Logo

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

figur



Schillerstr. 13a
A-6850 Dornbirn
Tel. +43 (0)5572 53131
praxis@dr-hefel.at
Brustverkleinerung & Bruststraffung

Zu große Brüste werden von betroffenen Frauen in vielen Fällen als Belastung empfunden. Zum einen können Patientinnen unter erheblichen Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule und Schultern leiden, zum anderen verursachen sie oft psychische Probleme.

Die Ursachen zu groß entwickelter Brüste liegen in Bindegewebsvermehrungen und verstärkten Fettablagerungen, die bereits in der Pubertät auftreten können. Oft kommt es auch vor, dass die Brust in der Schwangerschaft überdurchschnittlich stark wächst und sich nach dem Stillen nicht mehr zurückbildet. In beiden Fällen kann eine Brustverkleinerung oder Bruststraffung Erleichterung bringen. Für ein möglichst dauerhaftes, zufriedenstellendes Ergebnis sollten Körperwachstum und Familienplanung zum Zeitpunkt der Operation abgeschlossen sein.

Welche der zur Verfügung stehenden Operationsmethoden angewendet wird, klärt Dr. Ludwig Hefel im Vorfeld mit der Patientin ab. Bei der Bruststraffung wird der zu locker gewordene Hautmantel gerafft und teilweise entfernt, um die gewünschte Brustform herstellen zu können. Bei der Brustverkleinerung wird neben der Haut auch ein Teil des Brustgewebes entfernt. Ein Stillen ist nachher nicht immer möglich. Der Eingriff, der in Vollnarkose stationär im Krankenhaus durchgeführt wird, dauert je nach Operationstechnik und Größe der Brust zwischen 2 und 3 Stunden, der anschließende Krankenhausaufenthalt liegt im Durchschnitt bei 3 Tagen.
Brustverkleinerung & Bruststraffung
bild


linke Brust gestrafft,
rechte Brust vergrößert