Logo

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

figur



Schillerstr. 13a
A-6850 Dornbirn
Tel. +43 (0)5572 53131
praxis@dr-hefel.at
Tipps

Sonnenschutz
Optimaler Sonnenschutz ist heute wichtiger denn je. Neben Sonnenbrand, reduzierter Immunabwehr, Verdickung und beschleunigter Alterung der Haut ist vor allem das stark steigende Risiko an Hautkrebs zu erkranken ein überzeugendes Argument dafür, sich mit geeigneten Mitteln gegen die schädigende UV-Strahlung zu schützen. Im medizinischen Bereich kommt der Schutz frisch operierter Wunden zur Vermeidung von Pigmentstörungen hinzu.

Zu wissen, wie man sich effektiv schützt, ist deshalb besonders wichtig. Je nach Hauttyp ist die Sonnenempfindlichkeit besonders bzw. weniger hoch. Helle Hauttypen benötigen einen höheren Sonnenschutz als dunkle. Jedoch kann die Zeit der Sonnenbestrahlung auch mit Sonnenschutz nicht endlos verlängert werden. Ein Sunblocker blockt die Sonne maximal 1 Stunde ab, danach lässt seine Wirkung nach. Selbst durch neuerliches Auftragen ist der Schutz nicht mehr in der Stärke gegeben, wie beim ersten Auftragen. Dies gilt auch für Sonnencremen.

Gut geschützt ist, wer die Stärke des Sonnenschutzes auf den eigenen Hauttyp abstimmt und den Aufenthalt in der Sonne zeitlich begrenzt. Zusätzlichen Sonnenschutz von innen bietet der erste Sonnenschutz zum Schlucken. Dabei handelt es sich um Kapseln mit einer natürlichen Substanz, die aus einer in Südamerika heimischen Farnpflanze gewonnen wird.

Haut